Idee & Arbeitshaltung

»Etwas zur Anschauung bringen können ist nicht die Sache von ein paar literarischen oder rhetorischen Tricks, sondern hat zunächst einmal die Anstrengung, sich eine Sache anzusehen, zur Voraussetzung. Alles bekommt dann ein anderes Aussehen und beginnt zu uns zu sprechen«.
Karl Schlögel: Im Raume lesen wir die Zeit: Über Zivilisationsgeschichte und Geopolitik. Hanser, München 2003
 
Wir beobachten und dokumentieren mit audiovisuellen Mitteln. Wir suchen nach Bildern und Geräuschen, nach einer authentischen Geschichte. Dabei steht der Alltag stets vor dem spektakulären Ereignis. Unsere dokumentarischen Arbeiten zeigen die Menschen mit ihren Ideen und Fragen, den Verzweigungen, die sie gehen, und ganz wichtig: dem Antrieb, dem sie folgen.
 
Diesen Beschreibungen und Appellen von Bruno Latour, Jürgen Böttcher und Martin Kemp fühlen wir uns besonders verbunden:
 

  • Kunden | Freunde | Kooperationen
  • Forschungszentrum Jülich
  • Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW
  • .
  • Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg Ulm, e.V. KZ-Gedenkstätte
  • Alternative models and robust decision-making for future forest management
  • .
  • Stiftung Erinnerung Ulm
  • .
  • Karlsruher Institut für Technologie
Copyright © 2019 doku|skopía. Designed by Klasik Themes.
Henning Arnecke & Eduard Stürmer doku|skopía GbR, Weißestraße 42, D-04299 Leipzig